Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Neuigkeiten bei textilekonzepte GmbH

11.12.2018 - hauseigene Textildruckere - Flockdruck

hauseig...

In unserer hauseigenen Textildruckerei bieten wir Ihnen unter anderem den Flocktransferdruck.

Für einen Druck mit Flocktransfer wird das Motiv spiegelverkehrt aus einer fertigen Flockfolie von einem Schneideplotter ausgeschnitten und dann per Handarbeit entgittert (die nicht gewünschte Flockfolie wird entfernt). So ensteht Ihr ganz persönliches Flockmotiv auf einer Trägerfolie. Dieses Druckmotiv wird anschließend mit einer Transferpresse mittels Hitze und Druck auf die Textilien aufgepresst. Bei der Flockfolie handelt es sich um eine Hochleistungstextildruckfolie mit weicher und samtartiger Oberfläche (auf Basis von Viskosefasern), die zum Beflocken von Textilien fast aller Art verwendet wird. Die Folien für den Flocktransfer gibt es in vielen verschiedenen Farben z.B. auch in Sonderfarben wie etwa Neongrün und -gelb. Jede Farbe wird separat ausgeplottet und bei mehrfarbigen Drucken mit einer Transferfolie zusammengepatched. Farbverläufe sind in diesem Druckverfahren leider nicht möglich.

Dieser Druck eignet sich besonders für ein- bis dreifarbige Motive, Logos und Texte in Volltönen. Er hat eine samtige Oberfläche mit einem  dreidimensionalen Effekt und brilliante und dauerhafte Farben, die wasch- und farbbeständig bis 60°c sind.

Die Druckdaten müssen im Vektorformat mit Pfaden als eps-, ai- oder pdf-Datei zur Verfügung gestellt werden. Die in der Datei angelegten Farben haben dabei keine Bedeutung. Die Strichstärke sollte mindestens 1,5 mm sein. Sollte das gewünschte Format nicht vorliegen, bearbeiten wir gerne ihr vorliegendes jpg oder gif gegen eine kleine Gebühr für Sie.

Da für den Flocktransfer keine Vorkosten anfallen, ist diese Druckmethode ideal für kleine und mittlere Auflagen ab 1 Stck.. Die Lieferzeiten für diesen Transferdruck sind sehr flexibel. In der Regel dauert eine Produktion 1-2 Wochen. Bei Bedarf kann die Lieferzeit natürlich auch verkürzt werden und nach Absprache ist per Express sogar eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden zzgl.Versandzeit möglich.

 

11.12.2018 - hauseigene Textildruckerei - Flextransferdruck

hauseig...

In unserer hauseigenen Textildruckerei bieten wir Ihnen außerdem den Flextransferdruck.

Für einen Textildruck im Flextransfer wird das Druckmotiv  spiegelverkehrt aus einer hauchdünnen farbigen Folie mit einem Schneideplotter ausgeschnitten. Anschließend werden die nicht für den Druck gebrauchten Folienteile per Handarbeit entfernt (das Motiv wird entgittert), so dass letztlich nur noch das gewünschte Motiv zurückbleibt. Dieses Druckmotiv befindet sich auf einer hitzebeständigen Trägerfolie. Es wird dann mit einer Transferpresse mittels Hitze und Druck auf die Textilien aufgepresst. Die Folie, aus der das Motiv ausgeplottet wird, nennt sich Flexfolie. Sie ist eine dünne, glatte Folie, die sich sehr gut mit dem Textil verbindet und aufgrund unserer hauchdünnen Folienart der Optik eines Siebdrucks erstaunlich nah kommt. Das Material ist sehr flexibel und deshalb auch für Stretchmaterialien geeignet und hat eine weichen, textilen Griff. Neben den Standardfarben sind auch Sonderfarben wie Neon-, Metallic- und Reflexfolie verfügbar. Wir verwenden ausschließlich Folien, die den Öko-Tex Standard 100 erfüllen und damit schadstofffrei sind.

Die Vorteile des Flextransferdrucks sind insbesondere eine gestochen scharfe Darstellung der Motiv-Kanten, lange Haltbarkeit, extrem hohe Deckkraft, äußerst brilliante Farben und die Tatsache, dass sich dieses Veredelungsverfahren sehr gut mit Textilien verbindet. Wichtig ist hierbei die Kombination von Material, geeigneter Folie, Anpressdruck und Hitze. Ob Baumwolle, Polyester oder Mischgewebe, fast alle Textilien lassen sich mit einem Flextransfer veredeln. Für die unterschiedlichen Stoffe und Oberflächen werden immer spezielle Folien verwendet, die mit individuellen Temperaturen auf die Bekleidung aufgepresst werden. Mit diesem Druckverfahren können auch schwierige Druckpositionen wie z.B. enge Ärmel, schmale Hosenbeine oder kleine Pattentaschen mit Ihrem Motiv veredelt werden. Neben der leicht dehnbaren Standardfolie gibt es auch besonders dehnbare Folien für Stretchbekleidung und verschiedene Effektfolien wie z.B. Reflektor-, Neon-, Diskofolie oder „Schlangenhaut“.

Dieser Druck eignet sich besonders für ein- bis dreifarbige Motive mit Volltönen. Hierfür können Sie aus einer breiten Paletten von farbigen Folien in uni oder gemustert wählen. Farbverläufe sind in diesem Druckverfahren leider nicht möglich. Der Druck hat eine glatte Oberfläche und brilliante sowie dauerhafte Farben, die wasch- und farbbeständig von 40-60°c sind. Durch die durchgefärbte Folie ist ein Ausbleichen der Farben auch nach einer Vielzahl von Wäschen nahezu ausgeschlossen.

Die Druckdaten müssen im Vektorformat mit Pfaden als eps-, ai- oder pdf-Datei zur Verfügung gestellt werden. Sollte das gewünschte Format nicht vorliegen, bearbeiten wir gerne ihr vorliegendes jpg oder gif gegen eine kleine Gebühr für Sie.

Der Flextransfer ist ideal für kleine und mittlere Auflagen ab 1 Stck. Die Lieferzeiten für den Transferdruck sind sehr flexibel. In der Regel dauert eine Produktion 1-2 Wochen. Bei Bedarf kann die Lieferzeit natürlich auch verkürzt werden und nach Absprache ist per Express sogar eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden zzgl.Versandzeit möglich.

11.12.2018 - Stickerei

Stickerei

Natürlich können wir Ihre Bekleidung auch besticken.

Veredelung

Die Bestickung von Textilien erfüllt die höchsten Ansprüche an Qualität und Design. Die Motive haben einen edlen Glanz mit dreidimensionaler Optik und einer angenehmen Haptik. Stickereien signalisieren Ihrem Kunden, dass Ihr Unternehmen besonderen Wert auf äußerst hohe Qualität legt. Durch das Besticken entsteht stets ein individuelles Textil, das es nur ein einziges Mal gibt.

Für Ihr eigenes Stickmotiv gibt es eine große Farbauswahl an fertigen Garnen. Neben Standardfarben sind auch Melange- und Metallicgarne verfügbar. Die Bestickung wird durch computergesteuerte Stickautomaten auf Ihre Textilien aufgebracht. Dazu wird vorab eine Datei mit Stickdaten erstellt (eine sogenannte Punchdatei). Dieses Stickprogramm ist aufwändig und deshhalb kostenpflichtig, aber nur einmalig erforderlich. Bei Nachbestellungen fallen keine erneuten Einrichtungs- oder anderen Vorkosten an.

Mit einer Bestickung können fast alle Materialien veredelt werden. Es können Baumwolle, Wolle, Mischgewebe, Nylon, Fleece, Frottee oder Leder bestickt werden. Das bedeutet, dass sowohl Bekleidung als auch Handtücher, Taschen oder Caps bestickt werden können. Oftmals ist sie tatsächlich auch die einzige Möglichkeit, Textilien wie Fleece, Wolle oder Handtücher hochwertig zu veredeln. Stickereien werden meist direkt auf die Textilien aufgebracht und sind dann äußerst farb-, licht- und waschbeständig bis zu 95°.  Außer der „normalen“ direkten Stickerei gibt es natürlich auch „Spezielles“ wie die 3-dimensionale Stickerei, die Verwendung von Effektmaterialien wie Reflex- und Hologrammfolie, nachtleuchtendes, multicolour, Metallic- oder Neongarn und die Veredelung mit einem Stickpatch. Unser Maschinenstickgarn ist  aus 100% Polyester und zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100.

Eine Stickerei kann sowohl bei kleinen als auch bei großen Auflagen sinnvoll sein. Für jedes Motiv (auch bei sehr unterschiedlichen Größen des gleichen Motivs) muss vorab das entsprechende Stickprogramm erstellt werden. Der Stickpreis selbst ist dann von der Anzahl der Stiche (Größe der Bestickung), der Anzahl der Farben und der zu bestickenden Menge abhängig. Dabei kann eine Stickerei in mehreren Farben und kleiner bis mittlerer Größe durchaus preisgünstiger sein als eine Bedruckung.

Vom individuellen Einzelstück über die komplette Teamausstattung bis hin zur Großproduktion – wir setzen alles mit Liebe zum Detail um. Lassen Sie sich von uns beraten und wählen Ihr zu bestickendes Kleidungsstück in unserem Onlineshop aus. Selbstverständlich besticken wir aber auch von Ihnen gelieferte Waren. Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen einfach an!

 

11.12.2018 - Siebdruck

Siebdruck

Wir veredeln Ihre Bekleidung z.B. im direkten Siebdruck.

Der klassische Siebdruck ist ein Durchdruckverfahren und zählt zu den bewährtesten Verfahren zur Veredelung von Textilien. Dieses Druckverfahren wird neben dem Hochdruck, dem Tiefdruck und dem Flachdruck (Offsetdruck) auch als Durchdruck bezeichnet, da die zu druckenden Stellen der Siebdruckform farbdurchlässig sind. Er ist ein Druckverfahren, bei dem die flüssige Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Textil gepresst wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht. Dafür werden vorab spezielle Filme und Siebe für jede einzelne Farbe erstellt.

Der direkt aufgebrachte Siebdruck erzeugt brilliante und dauerhafte, tief mit dem Stoff verbundene Farben. Im Siebdruck können auch gröbere Rastermotive gedruckt werden. Der Farbstoff wird sehr dünn aufgetragen und die Textilien haben dadurch einen hohen Tragekomfort. Er ist besonders farb- und waschbeständig – bis 60°c -, weil er tief in die Faser eindringt. Gedruckt wird mit Pigment- und Plastisolfarben. Plastisolfarbe ist bekannt für seine lange Haltbarkeit und Waschbeständigkeit bei bis zu 60 Grad. Mit speziellen Härtern kann der Plastisoldruck kochfest gemacht werden. Es können maximal bis zu 12 Farben in einer Größe von 44 x 42 cm dargestellt werden. Beim Druck auf dunklen bzw. farbigen Textilien muss das Motiv häufig mit einem so genannten Unterleger gedruckt werden, um eine optimale Deckkraft und Qualität gewährleisten zu können. Hierfür muss dann eine Druckfarbe mehr berechnet werden. Sie bestimmen Ihre gewünschten Farbtöne vorher mittels des Pantone Farbsystem „Coated“. So kann nahezu jede gewünschte Farbe dargestellt werden. Alle Farben werden später einzeln nacheinander auf die Bekleidung aufgebracht.

Im Siebdruck lassen sich nahezu alle textilen Artikel wie z.B. Hemden, Blusen, Polos, T-Shirts, Sweatshirts und Stoffbeutel bedrucken. Für Artikel mit einem hohen Anteil an Polyester muss ein sogenannter Blocker verwendet werden, um Farbmigration (Durchbluten der Textilfarbe durch die Druckfarbe) zu vermeiden.

Der Preis für einen Siebdruck ist deshalb stark abhängig von der Anzahl der Farben und der Höhe der Auflage. Denn für die Erstellung der Filme und Siebe fallen vorher Einrichtungskosten pro Farbe und Motiv an, die mit sinkender Anzahl der Drucke die Gesamtkosten steigern.  Das bedeutet: Je weniger Farben und größer die Menge desto niedriger der Preis und umgekehrt. Der Siebdruck eignet sich deshalb insbesondere für größere Stückzahlen, kann aber auch bereits bei einer kleineren Auflage ab 25 Stck. umgesetzt werden.

Als Druckvorlage benötigen wir Vektordateien im eps-, ai- oder pdf-Format mit einer Auflösung von 300 dpi in Originalgröße (besser 600 dpi). Bei Volltonfarben spielt die Auflösung keine Rolle. Sollte Ihnen keine Vektordatei vorliegen, bearbeiten wir gegen eine kleine Gebühr auch gerne Ihnen vorliegende Dateiformate zur druckfähigen Datei.

Ein Siebdruck kann im klassischen Verfahren oder nach dem Global Organic Textile Standard durchgeführt werden. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.